banniere web 1800x800 plan de travail 1 copie 2

Die internationale Tablesoccer Federation hat am 20. und 21. Januar 2018 zu einem Kongress eingeladen. Die schweizerische Delegation bestand aus Sallin Bernard (Präsident) und Adrian Schuler (Ressort Sport). Nebst Informationen zum World Cup 2019 hat die ITSF über ihre Vorhaben und Meilensteine Auskunft gegeben.

Der kommende World Cup findet im Jahr 2019 in Murcia, Spanien statt, dies war bereits klar. Nun wurde auch das genaue Datum kommuniziert:

Der World Cup findet vom 2. – 7. Juli 2019 in der Sporthalle „Palacio de los Deportes“ statt.

Promo Film

Die weiteren Themen des Kongresses waren:

-          Train the Trainer

Im Rahmen der Förderung von neuen Spielenden hat die ITSF Unterstützungsunterlagen erarbeitet, welche bei der Förderung insbesondere von Junioren eine grosse Unterstützung sein können. Alle Informationen sind in mehreren Sprachen verfügbar: ITSF Education

-          Vereinfachung der Regeln / Schiedsrichterwesen

Die ITSF arbeitet dran das Regelwerk zu vereinfachen. Diese Arbeit läuft im Moment in der Regelkommission der ITSF, wenn hierzu Neuerungen spruchreif sind, wird die ITSF wieder informieren. In diesem Prozess werden 4 neue Regelwerke erarbeitet:

     Speedplay – italian Style

Die Bestehende Handhabung mit verschiedenen Arten des Speedplay wird beendet und es wird ein einheitliches Regelwerk für das Speedplay geben.

     Classic – no Snacke

Das Classic – Regelwerk wird vereinfacht und neu publiziert.

     2 Legs – spanish Style

Um die spanische Tischfussballwelt zu integrieren wird ein neues Regelwerk für das traditionelle Spanische Tischfussball – Spiel geschaffen.

Ausserdem sind Neuerungen im Schiedsrichterwesen geplant, genaueres dazu soll auch später kommuniziert werden.

-          Information zum Status des GAIFS – Oberserver

GAISF, ist der Dachverband sämtlicher Sportverbände, auch dieser die nicht im olympischen Programm vertreten sind. Die ITSF stellte im letzten Jahr den Antrag auf eine Mitgliedschaft. Bevor eine Vollmitgliedschaft erteilt wird, werden die Antragsteller als Observer – Member der GAISF geführt. Das erklärte Ziel der ITSF-Führung ist es in den zwei kommenden Jahren die Kriterien zu erfüllen, welche dann zu einer Vollmitgliedschaft führen. Mit der Vollmitgliedschaft wäre Tischfussball auf internationalem Niveau als Sport anerkannt.

Über dieses Vorhaben gäbe es noch viel mehr zu schreiben, da dieses Projekt uns als nationalen Verband nur am Rande tangiert – da wir die Vollmitgliedschaft bei Swiss Olympic bereits vollumfänglich erfüllen. Jepa!

-          The Tablesoccer App

In Zusammenarbeit mit der ITSF wurde eine neue App programmiert und aufgeschaltet, welche die Tischfussballgemeinde weltweit vernetzten soll. Die App ist im PlayStore und im AppStore zum freien Download bereit. Alle Informationen sind hier publiziert: http://tablesoccerapp.com/

-          Aufruf zur Bewirtschaftung der Kategorie „Disabled“

Die „Disabled - Kommission“ der ITSF setzt sich dafür ein, dass auch Menschen mit einer Beeinträchtigung die Faszination Tischfussball erleben dürfen. In einem Referat der beiden Kommissionspräsidenten wurden die Verbände aufgefordert sich national für eine Stärkung dieser Kategorie einzusetzen. Hier der Link zur Präsentation: Präsentation Disabled

-          Informationen zum World Cup 2019

Nebst dem Datum wurden noch folgende Informationen zum World Cup kommuniziert:

       Speedplay

Die Kategorie Speedplay wird neu nur noch auf einem Tischmodell gespielt werden. Das Tischmodell wurde noch nicht bekannt gegeben.

     Disziplinen in allen Regelwerken

Neben dem aktuell bei uns verbreiteten „traditionalen“ Regelwerk sind in allen anderen Regelwerken (Speedplay, Classic, 2 Legs) Weltmeisterschaften geplant.

     Kategorie Mixed

Am World Cup in Murcia wird die Disziplin Mixed neu ins Programm aufgenommen. Dies ist eine Kategorie, in welcher immer eine Frau und ein Mann zusammen ein Team bilden. Genaueres über die Kriterien der Qualifikation wurde nicht kommuniziert.

-          Modifikationen im Sport Rückwirkend auf 01.01.2018

Die „Sport-Kommission“ hat in einem Referat über Neuerungen informiert, diese werden Rückwirkend per 01.01.2018 eingeführt.

-          Bildung von neuen Kategorien-Rankings

Im Rahmen einer Überarbeitung, wird die ITSF neue Rangkings einführen. Dies sind keine neuen Kategorien für Turniere, sondern einzig neue Rankings, welche anhand der bisherigen Kategorien bedient werden.

Junioren: Bei den Junioren solen neu u13, u16 und u19 Rankings geführt. Junioren sammeln neu nebst dem Junioren Ranking (u19) allenfalls noch zusätzlich Punkte in anderen Rankings, wenn sie Juniorendisziplinen Spielen.
(Beispielsweise sammelt ein Mädchen noch Punkte für das „Girls-Ranking“ wenn es an einem Junioren-Bewerb teilnimmt)

Senioren: Bei den Senioren werden neu ü50 und ü65 Rankings geführt. Seniorinnen und Senioren, welche über 65 Jahre alt sind, sammeln zusätzlich noch Punkte für das ü65 Ranking, wenn sie Senioren Bewerbe spielen.

Mixed: es wird neu ein Ranking im Mixed geführt.

-          Mindestteilnehmerzahl in der Punktewertung der ITSF
Gemäss der Präsentation werden Turniere der verschiedenen Kategorien nur noch in dieser Stufe gewertet, wenn sich eine vordefinierte Anzahl Teams beteiligen. Erreicht ein Turnier der Masters-Serie die Mindestanzahl nicht, so fliesst es als ProTour in die Wertung ein. Die genauen Mindestteilnehmerzahlen werden von der ITSF in den nächsten Tagen kommuniziert. Ziel der Aktion ist es, dass Punkte für das internationale Ranking nicht einfach durch lokale kleine Turniere zu erspielt werden können und damit eine „Verfälschung“ des ITSF-Rankings einzudämmen. Präsentation Sport

-          European Champions League

Die European Champions League (ECL) soll als alleinstehender Event etabliert werden. Die ECL wird künftig nicht mehr an einem internationalen Turnier (WS) stattfinden, sondern alleine als Anlass positioniert. Die ECL 2018 findet im November statt. Der Ort ist noch nicht bekannt. Ausserdem wird sich der Modus verändern. Es braucht für ein Team neu mindestens 4 Spielende, es können zusätzlich maximal 3 Ersatzspieler gemeldet werden. Diese Anzahl gilt auch für die Damenteams.

-          Interkontinental Cup

Dieses Jahr findet erneut der Interkontinental Cup statt. Bei diesem Turnier messen sich die besten der Weltrangliste untereinander. Es treten die Kontinente Europa, Asien und Amerika gegeneinander an. Ausserdem wird an diesem Event noch ein World Mastes gespielt, bei welchem nur qualifizierten Spielerinnen und Spieler spielberechtigt sind.